Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.

Fuchsmangusten

Fuchsmangusten sind wie Erdmännchen, nahe Verwandte der Schleichkatzen.

In kleinen Gruppen, Familienverbänden bewohnen die tagaktiven Mangusten,  Erdbauten in sandigen Gebieten.

Afrika ist ihre Heimat.

Die Nahrung der Fuchsmanguste besteht meistens aus Insekten, zu weit geringeren Anteilen auch aus Nagetieren, Vögeln und Eiern.

Sie werden bis zu 15 Jahre alt, haben ein Gewicht von ca 450 – 900 g

und 2 – 4 Jungtiere nach einer Tragzeit von ca. 60 Tagen und das 1-2 mal im Jahr.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

2 Antworten

  1. Die sind genauso drollig wie Erdmännchen. Ich glaube ich verwechle jetzt was. Ich glaube ich habe mal im Fernsehen gesehen, dass Mangusten auch mit Schlangen kämpfen!?!

    7. Januar 2013 um 20:16

    • Die Schlangenkämpfer sind die Mungos, die aber auch zu den Mangusten/Schleichkatzen gehören😉 ♥Barbara

      8. Januar 2013 um 16:13

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s