Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.

Einblick in die Dortmunder Löwenfamilie

Auch hier wird nun langsam wieder ein wenig mehr Leben in den Blog gehaucht werden.

Leider erst mal mit einem traurigen Anlass.

Lukas der Dortmunder Löwenkater starb mit fast 18 Jahren am 23. Dez. 2013

Nun folgt ein Album mit einem Querschnitt durch sein Leben.

Mit der Löwin Moreni zeugte er 8 Löwenbabys.

2007 Aslan, Anar und Ayla,

die dann in den Zoo nach Grömitz umzogen.

2009 kamen dann Sam, Dede und Kehli,

die fanden auf den Philippinen ein neues Zuhause.

2012 kamen Lolek und Bolek zur Welt,

die nun noch mit Mutter Moreni in Dortmund leben.

Mit herzlichen Grüßen eure Barbara

12 Antworten

  1. Ja, das nist traurig, aber er hatte bestimmt ein sehr entspanntes Leben im gegensatzt zu seinen freilaufenden Artgenossen.
    Was haste den da auf dem Arm, na na, man darf doch keinen Tiere im Zoo einfach so mitnehemen.
    L.G.
    LUcian

    13. Januar 2014 um 15:25

    • Sorry, das ich jetzt erst antworte, aber gesundheitlich habe ich meine Blogs ein wenig vernachlässigt😦
      Nun bin ich aber wieder dabei😉
      Ich hab nen Löwen auf dem Arm und ich habe ihn auch nicht mitgenommen, obwohl es sehr verlockend war😉 Liebe Grüße an dich, Barbara

      28. Januar 2014 um 14:58

    • Hm, ich glaube du meintest gar nicht das Löwenbaby auf meinem Arm, sondern das Profilbild, das ist ein Tamandua😉

      28. Januar 2014 um 17:40

  2. Habe es heute in der Zeitung gelesen,das er gestorben ist. Tolles Tier.L.G.L.

    3. Januar 2014 um 21:43

    • Ja er war wirklich ein schöner und guter Löwe vom Charakter her ♥

      7. Januar 2014 um 08:33

  3. Schöne Löwenbilder. Wenn ich das so sehe seid ihr auch eine „Löwenfamilie“.😉
    Im Karlsruhe Zoo gab es nur ein Löwenpapa. Der alte Löwe hat sich auch krankheitshalber verabschiedet. Im Moment weiß ich gar nicht ob wir noch bzw. wie viele Löwen wir noch haben. Das Raubtierhaus ist sehr klein und alt. Ein schönes Leben haben die Löwen da nicht.

    3. Januar 2014 um 17:40

    • Ich denke das alle Zoos sich bemühen es gut zu machen, aber es fehlt oft an Geld und manchmal lässt man einen Kater auch sein Gnadenbrot und macht dann erst neue Gehege, vielleicht auch für andere Tiere. Wie gesagt alles eine Frage des Geldes😉

      7. Januar 2014 um 08:36

      • In Karlsruhe ist das wohl alles dem großen Umbau geschuldet. Ein altes Hallenbad wird derzeit in ein Exotenhaus umgebaut (ca. 14 Mio. €. Dort sollen auch die Elefanten Platz finden.

        7. Januar 2014 um 18:23

  4. Wunderbare Fotos, man nennt ihn nicht umsonst den König.

    LG Soni

    3. Januar 2014 um 11:05

    • Ja Soni, er ist/war ein König, aber seine Jungs sehen auch schon toll aus😉 L.G. Barbara

      3. Januar 2014 um 14:21

  5. WOW……..was für ein Schöner.

    3. Januar 2014 um 09:31

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s